Amt für Gemeindedienst in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern

Herzlich Willkommen im Amt für Gemeindedienst!

Sie planen ein Kirchenvorstandswochenende und wollen dabei begleitet werden? Sie überlegen, wie Sie auf dem Campingplatz in Ihrem Gemeindegebiet aktiv werden können? Sie wollen Ehrenamtliche in Ihre Aufgaben gut einführen? Sie werden den Kindergottesdienst neu gestalten? ...

Wir sind für Sie da! Wir verstehen uns als Dienstleistungseinrichtung für Gemeinden, Regionen und Dekanatsbezirke. 

Wir unterstützen Sie durch Beratung, Fortbildung und Materialien. Wir entwickeln mit Ihnen gemeinsam Ideen, die für Sie und Ihre Situation „passen“.

Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail

Heute fällt der Startschuss zu Wort.Transport.

Mit einem Gottesdienst in Neumarkt um 18 Uhr beginnt für die Mitarbeitenden des Amtes für Gemeindedienst, die Fahrer der drei großen Trucks und die Ehrenamtlichen und Hauptberuflichen in dern Veranstaltungsorten das Projekt Wort.Transport.

Ziel, so Gudrun Scheiner-Petry, ist es, in heiterer Atmosphäre das Evangelium zu transportieren, unter die Leute zu bringen, die vielleicht nicht so oft damit in Berührung kommen. Deshalb stehen die Fahrzeuge auch an den unterschiedlichsten Plätzen an 30 Orten in Bayern. Vom Parkplatz am Einkaufszentrum, dem Marktplatz und einem Autohof ist alles dabei.

Lassen Sie sich inspirieren und kommen mal vorbei. Wann wir wo sind erfahren Sie hier.

Sie können uns auch auf facebook folgen - einfach Wort.Transport. eingeben.

Oder sich mit dem Hastag #Worttransport bei twitter oder instagram beteiligen.

 

 

Nach oben

Wort.Transport. nimmt weiter Fahrt auf

Mittlerweile ist der Bühnentruck mit den Wort.Transport.-Elementen gebrandet.Am Mittwoch, 14. Juni 2017 konnte Herbert Kirchmeyer das Werk bewundern. Dazu gehörte auch das Schienensystem, mit dem die Transportwagen im Inneren des Trucks während der Fahrten gesichert sind.

Vertraut den neuen Wegen

Unter diesem Motto stand der Bayerischen Kirchentag auf dem Hesselberg. Dank des trockenen Wetters (zumindest am Vormittag) hatten sich ca. 10000 Menschen dorthin auf den Weg gemacht.

Wie gewohnt begann das gemeinsame Feiern, Nachdenken, hören und sehen mit einem Gottesdienst. Musikalisch begleitete von den Bezirksposaunen sowie der LUX-Band aus Nürnberg.

Parallel fanden sich die Kinder im Kinderkirchentagszelt ein, um über Jakob und den Segen nachzusinnen und zu singen. Am Nachmittag wurde ein Kindermusical gezeigt.

Die Mittagspause nutzen viele - neben der leiblichen Stärkung natürlich - zu Informationen an den vielen Ständen rund um das Hesselberggebäude. Landjugend, Vesperkirche Nürnberg, Sonntagsblatt, Die Rummelsberger - um nur einige zu nennen - informierten die Besucher und kamen mit ihnen ins Gespräch.

Dies tat auch Landesbischof Dr. Bedford-Strohm vor der Abschlussveranstaltung auf dem Festplatz. Er stellte sich den durchaus kritischen Fragen der Besucherinnen und Besucher.

Und - wie sollte es anders sein - irgendwann begann es zu regnen. Aber auch das hielt die meisten nicht davon ab zu bleiben und den Hesselbergkirchentag am Nachmittag gemeinsam mit Lied, Gebet und Segen zu beenden.

 

 

Das afg beim Kirchentag in Berlin

An verschiedenen Stellen waren Mitarbeitende des Amtes für Gemeindedienst auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin beteiligt.

Auf dem Markt der Möglichkeiten mit einem afg-Stand und dem der Kinderkirche. Am gemeinsamen Ehrenamtsstand der EKD-Gliedkirchen waren Gudrun Scheiner-Petry, Leiterin des afg, sowie Johanna Flier, Ehrenamt im afg, engagiert.

Herbert Kirchmeyer machte in bewährter Weise am Stand des Werbedienstes aufmerksam auf gewöhnliche und ungewöhnliche Materialien der Öffentlichkeitsarbeit.

Martina Jakubek vertrat das Arbeitsfeld Alters- und Generationenarbeit und gestaltetes des Zentrum Älterwerden mit.

Seit Jahren hat das Campertraffen einen festen Platz im Kirchentagsgeschehen. Lothar Deeg von der Kirche Unterwegs im afg koordinierte und begleitete das Campertreffen in bewährter Weise am Zentralen Festplatz in Berlin.

Weitere Bilder finden Sie hier

Abschied von Generalsekretärin des DEKT

Am Montag, 12. Juni 2017 wurde Ellen Überschär als Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentags in Fulda verabschiedet. Weggefährten, Kolleginnen, Freunde und Familie waren gekommen, um Dank und Respekt zu zollen für elf Jahre intensiven Arbeitens - inhaltlich, strukturell und perspektivisch.

weiterlesen

Nach oben

Kontakt

Amt für Gemeindedienst
Sperberstraße 70
90461 Nürnberg
Telefon 0911 4316-0
Telefax 0911 4316-222

info(at)afg-elkb.de

Amt für Gemeindedienst in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern