Amt für Gemeindedienst in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern

Herzlich Willkommen im Amt für Gemeindedienst!

Sie planen ein Kirchenvorstandswochenende und wollen dabei begleitet werden? Sie überlegen, wie Sie auf dem Campingplatz in Ihrem Gemeindegebiet aktiv werden können? Sie wollen Ehrenamtliche in Ihre Aufgaben gut einführen? Sie werden den Kindergottesdienst neu gestalten? ...

Wir sind für Sie da! Wir verstehen uns als Dienstleistungseinrichtung für Gemeinden, Regionen und Dekanatsbezirke. 

Wir unterstützen Sie durch Beratung, Fortbildung und Materialien. Wir entwickeln mit Ihnen gemeinsam Ideen, die für Sie und Ihre Situation „passen“.

Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail

Netzpolitik und Kirche - Internettag der ELKB

Der 6. Internettag der ELKB beschäftigte sich mit dem Thema Netzpolitzik. Welche Rolle soll die Kirche dabei spielen? Eher zurückhalten oder sich einmischen und aktiv mitgestalten? Markus Beckedahl von netzpolitik.org ruft die Kirchen zu aktiver Mitarbeit auf. Netzpolitik betrifft jeden, keiner kann sich verweigern. In seinem Vortrag ging es um Fragen zur Vorratsdatenspeicherung (während die Politik hier noch diskutiert und gerne möchte, sammeln andere - mit unserer Zustimmung - enorme Daten...), die Frage nach Netzsperren (da betreibt die EU eine gutgemeinte Vorzensur, die Auswirkungen werden wir erst später realisieren), die Fragen zu diversen Handelsabkommen (TTIP, TISA), bis hin zu den Drosseltarifen der Mobilfunkanbieter. Eine Frage die bleibt: Werden wir von unfähigen Beamten regiert, oder handelt es sich um geduldeten Verfassungsbruch? Das "nospy" Abkommen mit den USA gibt es nicht - die Kanzlerin ist wahrscheinlich die einzige Person bei der die Ausnahme gilt - macht aber nichts, wenn man die Informationen des Umfelds ja doch bekommt und auswerten kann. Kirche sollte die Debatte darüber aufrechthalten, ist der Rat von Beckedahl.

"Wie wir weitergeben, was uns wichtig ist."

Zukunftswerkstatt Mitgliederorientierung

Von Freitag, 17. Juni, bis Samstag, 18. Juni 2016, fand im Kardinal-Döpfner-Haus in Freising die Zukunftswerkstatt zum Thema Taufe und christliche Sozialisierung statt. Teams aus 12 Dekanatsbezirken der ELKB waren zur Entwicklung eines eigenen Projektes bzw. zum Finden einer eigenen Projektidee angereist.

Veranstaltet wurde das Treffen vom Amt für Gemeindedienst in Nürnberg in Zusammenarbeit mit der Abteilung C des Landeskirchenamtes, deren Leiter OKR Michael Martin die Zukunftswerkstatt am Freitag auch begleitete. Nach dem Einstieg konnten die Teilnehmenden in zehn Workshops bereits erfolgreich durchgeführte Projekte jenseits gängiger kirchlicher Veranstaltungen wahrnehmen und sich dabei Impulse holen. Am Samstagvormittag gab das Impulsreferat von Prof. Michael Domsgen (Universität Halle-Wittenberg) unter dem Thema "Wie wir weitergeben, was uns wichtig ist. Eine Ermutigung zum Querdenken" Hinweise auf mögliche Zielgruppen über den Bereich der Kerngemeinde hinaus. Schließlich diente ein Pro-Action-Café dazu, die Ideen der Teams aus den DB weiterzuführen und erste Schritte zu planen.

Die Zukunftswerkstatt war unter anderem vor allem dazu gedacht, sich bisher nicht im Fokus kirchlicher Arbeit liegenden Personen zuzuwenden und wahrzunehmen, was für sie im Umfeld von Taufe und Aneignung christlicher Inhalte relevant ist.

Webshop-Relaunch gelungen

Seit wenigen Tagen ist der neue Webshop des afg online. Unter www.himmelsmarkt.net finden Sie in einem neuen, frischen outfit die Produkte, mit denen wir Ihre Arbeit vor Ort - in Gemeinde, Schule, Freizeit - unterstützen wollen.

Neben Arbeitshilfen, Karten und Postern finden Sie kleine (und größere) Dinge, mit denen Sie Menschen eine Freude machen können oder die für die Werbung und Einladung zu Veranstaltungen hilfreich sind.

Landestagung Kirche mit Kindern 2016

weit - weiter - Weite

Vom 10.-12. Juni 2016 fand die Landestagung Kirche mit Kindern, in Weiden statt.

Mehr als 500 Menschen aus unterschiedlichen Himmelsrichtungen in Bayern hatten sich auf den Weg gemacht, um sich Impulse für die Arbeit vor Ort zu holen, Neues zu entdecken, bekannten und bisher unbekannten Menschen zu begegnen.

Die Praxisgruppen waren eine bunte Mischung - Alte und neue Lieder, Bewegte Zeiten - Motopädagogik, Boddypercusion, und gaben vielfältige Anregungen. 

Mut tut gut - warum man/frau nie den Mut verlieren sollte - davon erzählte der Lebensmotivator Johannes Warth beim Hauptreferat.

Auch Künstler für das so wichtige Rahmenprogramm und als "Belohnung" fehlten nicht: Die Gebrüder Sing und Wolfgang Buck hatten sich gerne engagieren lassen.

Zum Abschluss feierten alle einen Gottesdienst - leider drinnen - mit Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm. In seiner Predigt ermutigte er alle, die dabei waren und die sich - oft über viele Jahre - engagieren, sich auch von Durststrecken nicht abbringen zu lassen, weiter davon zu erzählen, was Gott Gutes an uns Menschen getan hat und tut.

Mehr zu sehen gibt es hier

Eröffnungsabend mit den Gebrüdern Sing
Eröffnungsabend
Bibelarbeit mit Clownerie

Mahnen oder Mitmachen

Beim sechsten Internettag der ELKB am 18. Juni von 10 bis 16 Uhr im eckstein in Nürnberg steht die Frage im Mittelpunkt, welche Rolle die Kirche, aber auch der einzelnen Mitarbeitende der Kirche, im Rahmen der Netzpolitik spielen kann. Soll sich die Kirche eher zurückhalten und das Feld anderen Playern überlassen, die dazu scheinbar berufener sind? Oder soll sie sich einmischen, die Felder nutzen, aktiv gestalten? Diese Fragen wollen wir gerne mit Ihnen diskutieren.
Dazu konnten wir prominente Unterstützung gewinnen: Markus Beckedahl, Blogger und Netzpolitik-Aktivist. Beckedahl ist Gründer der Plattform und des Blogs netzpolitik.org, in dem netzpolitische Themen diskutiert werden. Zudem ist er Mitveranstalter der re:publica und berät Unternehmen zu Fragen des Internets und der Netzpolitik. 2015 geriet Beckedahl in die Schlagzeilen, als der Verfassungsschutz gegen ihn wegen des Verdachts des Landesverrates ermittelte.

KreaTalento® - Entdecken, wozu ich fähig bin!

Welche Fähigkeiten haben Sie? Worin sind Sie stark?

Das Kartenset KreaTalento® lädt ein zu einer Entdeckungsreise zum Ich.

In leichter und spielerischer Form können Sie über Fähigkeiten und Gaben ins Gespräch kommen.

Geeignet für Einzelpersonen und Gruppen.

Spurensuche in der Bibel: Gaben und Talente

Der Blick auf Talente ist wichtig für die Entwicklung von Gruppen und Gemeinden. Deswegen lohnt es sich bei Paulus nachzulesen: Was war ihm beim Thema Gaben und Talente besonders wichtig und was bedeutet das für uns heute?

Paulus wäre begeistert vom Kartenset KreaTalento®, weil es ein nützliches Werkzeug ist, um das Thema Gaben und Talente in den Blick zu nehmen.

Lesen Sie mehr: Spurensuche in der Bibel - Gaben und Talente (pdf)

Infos zur Anwendung und Einsatzmöglichkeiten unter: www.ehrenamt-evangelisch-engagiert.de/kreatalento/

Preis: 19,90 EUR zzgl. Versandkosten | Artikelnr.: 400765

Bestell-Link: http://www.afgshop.de/kreatalento-entdecken-wozu-ich-faehig-bin.html 

 

Günter Kusch hat Ulrich Jakubek zu Entstehung und Einsatzmöglichkeiten des Kartensets befragt. Hier können Sie das Interview nachlesen.

Nach oben

Kontakt

Amt für Gemeindedienst
Sperberstraße 70
90461 Nürnberg
Telefon 0911 4316-0
Telefax 0911 4316-222

info@afg-elkb.de

Amt für Gemeindedienst in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern