Amt für Gemeindedienst in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern

Hingehen, wo die Menschen sind. Zuhören. Fragen. Gemeinschaft anbahnen.

Formen von Kirche ausprobieren. Frisch, frei und im besten Sinne fromm.

Das Dekanat Nürnberg ist der Experimentierraum dieser Projektstelle.

Projektstelle

Die Projektstelle „Neue Ausdrucksformen“ (2016-2019) entwickelt Veranstaltungsformate, mit denen Menschen angesprochen werden wollen, die wir kirchlicherseits aus dem Blick verloren haben. Dies wird im „Experimentierraum Dekanatsbezirk Nürnberg“ geschehen.

Am Ende der Projektstelle wird eine Auswertung stehen, in der das Augenmerk u.a. auch darauf gerichtet werden wird, ob die Projekte in andere Zusammenhänge übertragbar sind und ob der fresh-x-Gedanke umgesetzt werden konnte. 

In enger Absprache mit dem Begleitteam und in Zusammenarbeit mit kirchlichen und nichtkirchlichen Partnern sollen drei Ideen weiter verfolgt werden:

  1. ein Stationenweg rund um den bzw. am Wöhrder See;
  2. ein Projekt, in dem die Wöhrder Wiese zur „Wörter-Wiese“ wird; und
  3. die Entwicklung eines Rituals für den Übergang in den Ruhestand gemeinsam mit Menschen, die den Ruhestand vor sich haben.

Leitend dafür ist die Bewegung „fresh expressions of church“ aus England. Dabei geht es darum, im Lebensumfeld von Menschen gemeinsam mit ihnen Glauben zu leben, Leben zu gestalten und Gemeinschaft zu ermöglichen. In den vier Dimensionen „kontextuell“ (Lebensumfeld), „missional“ (auf Glaubensweitergabe ausgerichtet), „lebensverändernd“ (auf Glaubensleben zielend) und „gemeindebildend“ formuliert die Bewegung die Bedingungen für eine „fresh-X“.

Ziel ist nicht, ein Konkurrenzangebot neben Kirchengemeinden aufzubauen, sondern ergänzend zu klassischen Angeboten eine weitere Möglichkeit auszuprobieren, Menschen zu erreichen.

Ansprechpartner

Iris Kuballa
Sekretariat
Telefon: 0911 4316-260
Thilo  Walz
Thilo Walz
Pfarrer
Telefon: 0911 4316-273

Amt für Gemeindedienst in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern