Amt für Gemeindedienst in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern

Wort.Transport. nimmt weiter Fahrt auf

Mittlerweile ist der Bühnentruck mit den Wort.Transport.-Elementen gebrandet.Am Mittwoch, 14. Juni 2017 konnte Herbert Kirchmeyer das Werk bewundern. Dazu gehörte auch das Schienensystem, mit dem die Transportwagen im Inneren des Trucks während der Fahrten gesichert sind.

Pressetermin im afg

In ihrer Eröffnung machte Gudrun Scheiner-Petry, Leiterin des afg, deutlich,  welche Ziele bzw. Impulse das Projekt Wort.Transport. voranbringen: den Schatz des Evangeliums neu heben, mit Menschen auf öffentlichen Plätzen und Partnern in Gesellschaft und Ökumene ins Gespräch kommen.

Und, so Scheiner-Petry weiter: "Wir machen das, was wir immer machen als afg (oder meistens):

Wir unterstützen Kirchengemeinden und Dekanatsbezirke, Ehrenamtliche und Hauptberufliche. Wir entwickeln mit ihnen gemeinsam Ideen, die für ihre Situation passen.

Diesmal unterstützen wir beim Feiern des Reformationsjubiläums.

Unser Beitrag: 3 Fahrzeuge, die auffallen; viele Ideen, die  das Evangelium kreativ transportieren und buchstabieren; 20 Kolleginnen und Kollegen, die sich für diese Ideen auf Marktplätze und Parkplätze von Einkaufszentren stellen; ein Projektleiter, der nachts von Tagesplänen träumt und eine Handvoll ausgewählter Fahrer, denen kein Fahrzeug zu groß und keine Gasse zu eng ist.

Der Beitrag der Gemeinden und Dekanatsbezirke: Viele engagierte Hauptberufliche und Ehrenamtliche, die sich von unserer Idee haben begeistern lassen und sie transportiert haben: in Grundschulen und Gemeindegruppen, in die ökumenischen Beziehungen und die Kulturszene vor Ort, in Ordnungsämter und in die örtliche Gastronomie. Beziehungen und Kooperationen sind dabei entstanden, viele pfiffige Programmideen und überraschende Versuche, sich als Gemeinde zu zeigen – mit neuen Formen und an ungewöhnlichen Orten."

Dr. Annekathrin Preidel, Schirmherrin des Projektes, zeigte sich beeindruckt von den bisherigen Planungen und verdeutlichte einmal mehr, dass sie gerne die Schirmherrschaft dafür übernommen hat. Wort.Transport. ist ein ganz wichtiger Beitrag in der ELKB zum Reformationsjahr 2017 und darüber hinaus durch die Impulse, die hoffentlich weitergehen.

Gudrun Scheiner-Petry begrüßt die Pressevertreter und MA des afg
Synodalpräsidentin Dr. Annekathrin Preidel
Projektleiter Diakon Friedrich Rößner führt humorvoll in das Projekt ein
Martina Jakubek mit einem Ausschnitt aus den Programmmodulen des afg
Einblick in das Rahmenprogramm durch Astrid Polzer
Diakon Herbert Kirchmeyer umreißt den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit um WT und wirft einen Blick auf den social-media-Bereich

Nach oben

WORT.TRANSPORT. – 30 Tage volles Programm

 

Die Vorbereitungen zur Roadshow WORT.TRASPORT. laufen derzeit kreuz und quer in Bayern auf Hochtouren. An 30 Orten wird es zwischen dem 24.6. und dem 25.7. täglich ein volles Programm geben. Hier ein paar Schlaglichter, die sich schon abzeichnen:

·         Los geht es am 24.6. in Neumarkt mit einem Auftaktgottesdienst und Luthers Biergarten mit den „Church Pistols“.

·         Im Rahmen eines Hausflohmarktes im Stadtteil stehen die Trucks in München-Ramersdorf.

·         In Wassertrüdingen hält der Tross auf dem Parkplatz eines großen Supermarktes.

·         In Übersee am Chiemsee wird Alois Glück als Gesprächsparter mit dabei sein.

·         In Bad Neustadt/Saale wird der Tag mit einem Konzert von VIVA VOCE beendet.

·         In Schwabach ist ein PreacherSlam geplant.

·         In Geiselwind wird auf dem Autohof Strohofer an der Autobahn ein WORT.TRANSPORT.-Tag stattfinden.

·         In Selb wird es einen großen Konfirmandentag geben.

In ähnlicher Weise wird es an allen Orten Highlights geben, die das Wort vor Ort transportieren möchten.

Unter Orte und Termine sind die Tage aufgelistet.

Amt für Gemeindedienst in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern